Déjà inscrit ? Connectez-vous
Das Bois du Cazier

Das Bois du Cazier


Das Kohlebergwerk „Bois du Cazier“ wurde 1822 gegründet und entwickelte sich das ganze 19. Jahrhundert über weiter, vor allem aufgrund der hohen Qualität der dort abgebauten Kohle.

Am 8. August 1956 brach ein Großfeuer im Bergwerk aus, das 262 Bergmännern aus zwölf Ländern das Leben kostete.

Das Gelände wurde 1967 geschlossen und steht seit 1990 unter Denkmalschutz.
Es umfasst ein Industriemuseum mit echten Maschinen (Blechwalzstraße, Dynamos, eine elektrische Straßenbahn von 1904 usw.) und Werkzeugen, einen Bereich „8. August 1956“ zur Erinnerung an die Katastrophe von 1956 sowie ein Glasmuseum.

Auf dem Bergwerksgelände „Bois du Cazier“ stehen noch zwei schöne restaurierte Fördertürme in einem grünen Umfeld (26 ha), umrahmt von drei Abraumhalden.

www.leboisducazier.be/

Geschütztes Denkmal und Landschaftsschutzgebiet (28. Mai 1990 und 22. August 2011)

In die Liste des außergewöhnlichen Kulturerbes der Wallonie aufgenommen.

Steht seit 2012 auf der Liste des Weltkulturerbes.

Infos techniques

Lat : 50.3818083Lng : 4.4447931
0 m
4 ans

Les Storyguides à proximité

Soyez le premier à commenter !

En poursuivant votre visite, vous acceptez l'utilisation de cookies permettant d'améliorer votre navigation. Pour en savoir plus, cliquez ici. Vous avez également la possibilité de refuser la publicité personnalisée.