Déjà inscrit ? Connectez-vous
Narbonne: Adèle Renault (2020).

Narbonne: Adèle Renault (2020).

Crédit : Ville de Liège

Es klingt verrückt, doch Adèle Renault gelang es tatsächlich, sich mit gigantischen Porträts von Tauben oder Teilen ihres Gefieders einen Namen zu machen. Hier zeigt sie uns mit einem Gemälde, das im Rahmen des Festivals Art public Liège entstand, ihr ganzes Können. Unweigerlich denkt man an einen Rollentausch. Zu Füßen der Taube, die sich nicht einmal herablässt uns anzusehen, sind ausnahmsweise wir diejenigen, die unbedeutend wirken. Durch ihre Technik und ihren Sinn für Realismus gelingt es Adèle Renault, eines der gewöhnlichsten Tiere aus unserem Umfeld groß und wunderschön erscheinen zu lassen. Die prächtigen Farben des Gefieders machen fast Lust, die Taube zu streicheln, während uns die bloße Idee daran im Alltag völlig absurd erscheinen würde.

Infos techniques

12 Rue de l'Etuve
4000 Liège
Lat : 50.6418544Lng : 5.5747032
169 j

Les hébergements à proximité

En poursuivant votre visite, vous acceptez l'utilisation de cookies permettant d'améliorer votre navigation. Pour en savoir plus, cliquez ici. Vous avez également la possibilité de refuser la publicité personnalisée.