Déjà inscrit ? Connectez-vous
image utilisateur
Suivre
Avenue Comte de Smet de Nayer, 14
5000 Namur
https://visitwallonia.be
Montauban

Montauban

Crédit : V.Mohy

Vom Wald geschützt und auf einem Felsvorsprung prangend fügen sich die zyklopischen Mauern ins Bild. Montauban wurde drei Mal nacheinander besetzt. So wurde der Ort in der Eisenzeit, im gallorömischen Zeitalter (im 3. Jahrhundert) und schließlich im Mittelalter (im 8. Jahrhundert) als Zufluchtsort genutzt. Noch heute sind hier Spuren dieser Epochen zu finden. Insbesondere fallen Ruinen eines Bergfrieds und von Stadtmauern aus dem Mittelalter auf. Der Legende nach soll diese alte Burg den vier Söhnen von Aymon zuzuschreiben sein, die es gewagt haben sollen, sich gegen die Macht von Kaiser Karl dem Großen aufzulehnen. Ein angrenzendes, zeitgenössisches Bauwerk beherbergt derweil die archäologischen Funde,
die vor Ort gemacht wurden. Der Ort ist mit Informationstafeln versehen. Im Tal unterhalb scheint die Ruhe der prachtvollen Buchenallee ein Gegenstück zur Eisenindustrie darzustellen, die vom 16. bis zum 18. Jahrhundert in der Region florierte. Vom einst großen Holzkohlelager ist heute nur noch eine imposante Ruine übriggeblieben. Sie lässt erahnen, wie viel Kohle für die Eisenhütte nötig war. Heute werden hier
Werke zeitgenössischer Künstler ausgestellt.

Infos techniques

23 Rue de Montauban
6760 Virton
Lat : 49.6325067Lng : 5.5925345
133 j

Les Storyguides à proximité

Soyez le premier à commenter !

En poursuivant votre visite, vous acceptez l'utilisation de cookies permettant d'améliorer votre navigation. Pour en savoir plus, cliquez ici. Vous avez également la possibilité de refuser la publicité personnalisée.