Déjà inscrit ? Connectez-vous
Waldspaziergang in Vielsalm
Waldspaziergang in Vielsalm
Waldspaziergang in Vielsalm
Waldspaziergang in Vielsalm
Waldspaziergang in Vielsalm

Waldspaziergang in Vielsalm

Ein Spaziergang für die Familie durch einen Laubwald. Unterwegs entdecken Sie die Dörfer Farnières und Goronne
Ausschilderung: Blaue Raute
Start: Maison du Tourisme, Vielsalm

13 km
max. 0 m
min. 0 m
0 m
0 m
Style : Balade

Les hébergements à proximité

Point de départ

6690 Vielsalm
Lat : 50.2797Lng : 5.91156
0 m
3 ans
image du poi
1

Maison du Tourisme

Start

37 Avenue de la Salm 6690 Vielsalm
Lat : 50.2797Lng : 5.91156
0 m
image du poi
2

Goronne

Nachdem Sie Vielsalm verlassen haben, erreichen Sie das Dorf Goronne, das sicherlich eines der ältesten Dörfer der Region ist. Es trägt den Namen des Baches, an dem es errichtet wurde. Der älteste Teil des Weilers liegt südlich unterhalb der Kirche, die 1864 erbaut wurde und in der interessante Mobiliarstücke zu sehen sind wie der Altar und einige Statuen aus dem 17. Jh. Südlich des Dorfes befinden sich die ehemaligen Steinbrüche, in denen im 19 Jh. Schiefer und Pflastersteine abgetragen wurden. Der Spaziergang führt Sie weiter durch Wälder ins Dorf Farnières, das angeblich „Eschenort“ bedeutet. Inzwischen haben die Nadelbäume längst die Laubbäume ersetzt.

53 Goronne 6690 Vielsalm
Lat : 50.2882Lng : 5.86738
0 m
image du poi
3

Farnières

Farnières liegt an der Kreuzung sehr alter Wege, die von Vielsalm nach Saint Jacques und von Lierneux nach Grand-Halleux und weiter nach Preußen führten. 1926 erbaute Fernand Orban de Xivry, ein Adliger, der sich sehr um die Jugend bemüht hat, hier ein Schloss. Was ein Jagdsitz hätte sein sollen, erhielt eine Kapelle, Klassenräume und einen Schlafsaal. Die Familie übergab den Besitz den Salesianern von Don Bosco.
Derzeit beherbergt das Schloss das „CRH Don Bosco“ (Begegnungs- und Beherbergungszentrum) und das spirituelle Zentrum. In Farnières befindet sich eine sehr alte kleine Kapelle unbekannten Ursprungs. Laut Überlieferungen soll im 14 Jh. ein Bettler an einem Baumstamm eine Statue der Jungfrau Maria gefunden und sie dem Gutsherrn Rosister übergeben haben, der sie seinerseits in seinem Schloss aufstellte. Die Statue fand man jedoch immer wieder am Fundort, so dass der Gutsherr an dieser Stelle letztendlich eine Kapelle errichten ließ. Die Wälder von Farnières, die auf dem Spaziergang durchquert werden, sind bemerkenswert wegen ihrer Baumarten und Schönheit sowie wegen der breiten Alleen, die von alten Buchen gesäumt sind, die den Wald gegen starken Winde und Feuer schützen.

4 Farnières 6698 Vielsalm
Lat : 50.3093Lng : 5.88181
0 m
image du poi
4

Maison du Tourisme

37 Avenue de la Salm 6690 Vielsalm
Lat : 50.2795Lng : 5.91144
0 m
En poursuivant votre visite, vous acceptez l'utilisation de cookies permettant d'améliorer votre navigation. Pour en savoir plus, cliquez ici. Vous avez également la possibilité de refuser la publicité personnalisée.